Erweiterte SpDrS60-Bibliothek für die Gleisfreimeldung

Antworten
Nachricht
Autor
ErsGT
Beiträge: 28
Registriert: Sa 2. Nov 2013, 18:17:04

Erweiterte SpDrS60-Bibliothek für die Gleisfreimeldung

#1 Beitrag von ErsGT »

Hallo liebe Fdl und Programmierer,

mit meiner Idee, SuH1912-Stellwerke mit einer Gleisfreimeldetafel auszustatten, habe ich wohl einige zum Bau weiterer toller Stellwerke ermuntern können. Mittlerweile gibt es von den Programmierern auch eine vorzügliche Bauanleitung. Vielen Dank dafür!

In der damaligen Diskussion um das Stellwerk Hohenschönhausen gab mir BorisM den Hinweis, dass man Tischfelder auch selbst gestalten kann. Also schlug ich mir ein paar Abende um die Ohren und entwarf mit Hilfe des Bibliothekeditors Tischfelder, die speziell für Gleisfreimeldungen geeignet sein sollen. Insbesondere sollten die Signal- und Weichen-Tischfelder keine Tasten besitzen, damit man nicht versehentlich oder bewusst Bedienhandlungen auf der Freimeldetafel ausführt.

Das Ergebnis ist eine erweiterte SpDrS60-Bibliothek, die ich an dieser Stelle gern an die Community weitergeben möchte.

Es entstanden nicht nur ein tastenloses Signal- und Weichentischfeld. Ich entwarf auch noch einige Felder, um den Stelltisch auch optisch aufzuwerten, um die Orientierung und intuitive Bedienung zu erleichtern. Das sind Tischfelder für die Darstellung von Bahnsteigen, Anschlüsse zu Nachbarzugmeldestellen (einfache und Doppelpfeile), Gleisabschluss, aber auch hellgraue Tischfelder zum Ausfüllen der weißen Fläche. Für den Fall, dass sich ein Stellwerk auf dem Bahnsteig befindet, so wie es z.B. bei den Berliner S-Bahnstellwerken häufig vorkam, gibt es noch ein Bahnhofstastentischfeld in "bahnsteiggrauer" Optik.

Ich werde demnächst ein/zwei Stellwerke veröffentlichen, bei denen die neuen Tischfelder zur Anwendung kommen. Diese sollen den Erbauern weiterhelfen, die noch nicht mit jedem Tischfeld etwas anfangen können.

Programmmtechnisch basieren die Tischfelder übrigens auf den bereits in der Bibliothek vorhandenen Tischfeldern bzw. habe ich sie durch Duplikation und Anpassung derselbigen erstellt. Es ist also lediglich das Aussehen verändert worden. Der Quelltext und damit das Schaltverhalten bleiben weiterhin gleich. Zwischen meinen rudimentären HTML-Kenntnissen und der XML-Programmierung klafft bei mir noch eine zu große Lücke, als dass ich schon jetzt Tischfelder selbst programmieren könnte :)

P.S.: Bei der Installation der Bibliotheksdatei ist zu beachten, dass die vorhandenen SpDrS60-Bibliothek überschrieben wird. Für alle Fälle liegt das Original aber noch mit bei. Ich empfehle daher eine zweite StellSi-Version anzulegen und darin die neue Bibliothek abzulegen.

Schöne Grüße
ErsGT
Dateianhänge
SpDrS60_erweitert.zip
(28.12 KiB) 307-mal heruntergeladen

BorisM
Administrator
Beiträge: 116
Registriert: Do 12. Jan 2012, 20:53:29

Re: Erweiterte SpDrS60-Bibliothek für die Gleisfreimeldung

#2 Beitrag von BorisM »

Hallo,

das gefällt mir gut, grundsätzlich würden wir das auch in den "offiziellen Bestand" übernehmen. Ich kann aber auch nur betonen, dass es für die Version 0.1.0.0 einen Schnitt geben wird, d.h. jetzt erstellte Bibliotheken und Stellwerke werden in der 0.1.0.0 aller Voraussicht nach nicht ohne größere Anpassungen laufen. Teile davon sollten sich aber weiterverwenden lassen.

Es gibt zwei Punkte die mich etwas stören:
1) Die internen Namen der Tischfelder: Zumindest beim "hauptsignalfeld" sollte noch ein "ohne_taste" o.ä. dazu.
2) Hintergrundfarbe: Es dürfte sehr umständlich sein alle Leerfelder von Hand zu erstellen. Langfristig soll das automatisiert werden. Das wird aber noch dauern.
Vorerst könnte man es natürlich auf die Variante machen wie jetzt. Daher wollte ich mal nach Meinungen fragen: Grauer Hintergrund ja oder nein? Bei ja muss jedes Tischfeld, das nicht genutzt werden, manuell mit einem Leerfeld ausgestattet werden.

Viele Grüße
Boris

Hl13
Beiträge: 85
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 16:24:21

Re: Erweiterte SpDrS60-Bibliothek für die Gleisfreimeldung

#3 Beitrag von Hl13 »

Das Ausfüllen mit Leerfeldern würde ja gar nicht so schlimm sein, wenn sich nicht jedes Mal der Parametereditor öffnen würde. Irgendwo wurde ja schonmal angeregt, diesen an die Seite zu versetzen. Alternativ könnte man diesen auch gleich verbergen, wenn es keine Parameter zu den entsprechenden Tischfeldern gibt. Damit könnte man sich eine Menge Zeit sparen und das Ausfüllen wäre kein Problem mehr :D.

Grüße,
Hl13

Suedwest
Beiträge: 135
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 13:30:30

Re: Erweiterte SpDrS60-Bibliothek für die Gleisfreimeldung

#4 Beitrag von Suedwest »

In der aktuellen Version haben wir dafür die Option "Parametereditor automatisch öffnen".
Aber ich weiß nicht, wann wir die Option eingebaut hatten...

Aber langfristig halte ich es für nicht sinnig, leerfelder manuell zu setzten...

ErsGT
Beiträge: 28
Registriert: Sa 2. Nov 2013, 18:17:04

Re: Erweiterte SpDrS60-Bibliothek für die Gleisfreimeldung

#5 Beitrag von ErsGT »

Hallo,

danke Boris für den Hinweis mit dem Namen. Im Anhang befindet sich die aktualisierte Version.

Mir ist durchaus klar, dass meine Arbeit ein recht zeitnahes Verfallsdatum trägt. Da in rascher Abfolge neue Stellwerke kreiert und veröffentlicht werden, dachte ich dass nun ein günstiger Zeitpunkt wäre um die erweiterte Bibliothek bereitzustellen. Zumindest für die Übergangsphase in der das SpDrS60 noch als reine Gleisfreimeldung zweckentfremdet wird :)

Zu der Sache mit den grauen leeren Tischfeldern. Es wird in der Tat müßig werden zahlreiche leere Kacheln mit Leerfeldern auszufüllen. Insbesondere da Gleisbildstellwerke mitunter erhebliche Ausmaße annehmen können. Die zeitraubende Arbeit hat man zum Teil schon jetzt, wenn es um das Ausfüllen der Hebelbankaufbauten beim SuH1912-Stellwerk geht. Besonders wenn es Vorbilder gibt, bei dem sich Aufbauten über die gesamte Länge eines 24er-Hebelstoßes oder länger erstrecken dazu vielleicht noch in mehreren Reihen. Da kann man durchaus die Chance von Programmen nutzen und sich einen Automatisierungsalgorithmus überlegen, der das Ausfüllen nicht definierter Rasterzellen übernimmt.
Diese Lösung fände ich persönlich am besten, da man so Tischfelder, die eine Funktion erfüllen sollen, gemäß dem Vorbild zeichnen könnte einschließlich der korrekten Hintergrundfarbe. So wie es eigentlich auch der Wirklichkeit entspricht. Da wo kein Tischfeld vorhanden ist halt erstmal ein Loch :)

Andere Idee wäre, dass man dem Raster, welches man vorgibt um darauf die Tischfelder zu platzieren, einen Farbwert mitgibt. Dieser färbt dann erstmal das Raster ein. Je nach Bauform ließe sich die entsprechende Standardfarbe (SpDrS60 grau, GS0 grün, GSII DR blaugrün etc.) gleich als Defaultfarbe festlegen.

Viele Grüße
ErsGT
Dateianhänge
SpDrS60_erweitert.zip
aktualisiert
(28.15 KiB) 294-mal heruntergeladen

ErsGT
Beiträge: 28
Registriert: Sa 2. Nov 2013, 18:17:04

Re: Erweiterte SpDrS60-Bibliothek für die Gleisfreimeldung

#6 Beitrag von ErsGT »

Hier zwei Beispiele wie der Stelltisch mit den zusätzlichen Tischfeldern aussehen könnte.

Oben ein Beispiel für die Gleisfreimeldung mit kleinen Signalsymbolen und Weichen ohne Taster.
Unten ein Beispiel für ein reines Spurplanstellwerk wo man auch die Tischfelder für die Streckenanschlüsse sehen kann.

Gruß ErsGT
Dateianhänge
Berlin Anhalter Bahnhof (unten)
Berlin Anhalter Bahnhof (unten)
Ahu.jpg (71.95 KiB) 4924 mal betrachtet
Berlin Lichtenrade
Berlin Lichtenrade
Lrd.jpg (73.84 KiB) 4924 mal betrachtet

Antworten